2012

Taconova lanciert drei Innovative Systemtechnik-Lösungen: die Speicherladestation TacoSol Load 240 und die Frischwarmwasserstationen TacoTherm Fresh 15 und TacoTherm Fresh 120. 

Ein Verkaufsstützpunkt in Polen wird eröffnet.


2011

Die Firma OSTACO AG mit Sitz in Urdorf hat umfirmiert und heißt nun Taconova Group AG.

Die Unternehmung wird stärker auf Wachstum ausgerichtet und investiert gezielt in Mitarbeiter in der Entwicklung, dem Produktmanagement und dem Vertrieb.
Ein neues CI/CD unterstreicht die Neuausrichtung.


2008

Neuer elektrothermischer Antrieb „Topdrive“ sowie Ausbau des Solarbereiches mit der Frischwarmwasserstation MegaFresh und der Speicherladestation MegaSphere.


2005

Mit den Settern Bypass Solar und Bypass HT vervollständigen wir unser Sortiment für den hydraulischen Abgleich in der Solarthermie.


2002

Im Zuge der Aufnahme neuer EU-Länder wird ein Verkaufsstützpunkt in Prag, Tschechien, eröffnet.


2002

Mit der neuen Solarstation TACOSOL beginnt für die Ostaco AG das Zeitalter der Solarthermie. Der zyklische, jedoch stetig wachsende Bereich steht für eine längerfristige Marktentwicklung mit hohem Potential und Nutzen für Mensch und Umwelt.

Gründung der neuen Verkaufsgesellschaft Taconova France Sarl. Vom Elsass aus vertreiben wir das komplette Sortiment für Frankreich und Belgien.


2000

Aus der LAMACO AG in England entsteht die neue Verkaufsgesellschaft Taconova UK Ltd. Sie übernimmt den Vertrieb für ganz Grossbritannien und Irland


1999

Zur Spezialisierung auf die Kernkompetenz der Haustechnik verkaufen wir den Bereich Industriearmaturen. Im gleichen Jahr führen wir den Setter Bypass SD ein. Diese patentierte Neuentwicklung setzt neue Maßstäbe im hydraulischen Abgleich von Heizungsanlagen ohne zusätzliche Messgeräte.


1997

Das starke Marktwachstum in Deutschland führt zur Gründung der TACONOVA GmbH in Singen. Die deutsche TACONOVA GmbH ist eine der ersten ausländischen Tochtergesellschaften der OSTACO AG seit der Übernahme durch die AVIA-Gruppe. Neben dem effizienten Vertrieb sind die Kundennähe, der Service, die Flexibilität und die Produktsicherheit die Hauptargumente für die TACONOVA Kunden. TACONOVA genießt gerade in Deutschland den Ruf als Problemlöser. Als fester Partner für unterschiedlichste Zielgruppen spezialisiert sich unsere Tochtergesellschaft auf individuelle Kundenbetreuung in diesem bedeutenden Markt.


1996

In Velesin, Tschechien, gründen wir die Tochtergesellschaft OSTACO s.r.o. Unter Schweizer / Tschechischer Führung findet in diesem Montagewerk noch heute die gesamte Endfertigung statt. Aus Einzelteilen entstehen komplette Armaturen, Baugruppen etc. Alle Fertigteile werden abschließend geprüft und an das zentrale Auslieferungslager für den weltweiten Versand in Singen, Deutschland verschickt.


1995

Im Zuge der Markterweiterung wird die LAMACO Ltd. in England gegründet, eine hundertprozentige Tochter der OSTACO AG.


1994

Mit der Übernahme der Firma Taco Armaturen AG durch die AVIA Osterwalder AG und gleichzeitiger Nutzung der eingeführten Marke TACO entsteht der neue Firmenname OSTACO AG.


1992

Heizenergie und Heizungstechnik gehen eine erfolgreiche Verbindung ein: Als Diversifikation, um Synergien zu schaffen und Ressourcen zusammen zu legen, übernimmt die AVIA Osterwalder AG, Zürich, das bisherige Unternehmen Taco Armaturen AG. Die Marke Taconova wird in Anlehnung an die ehemalige Muttergesellschaft geschaffen.


1987

Die starke Expansion des Unternehmens führt zu einer Verlegung des Firmensitzes von Altstetten nach Urdorf, Schweiz.

Der Topmeter® wird entwickelt und erfolgreich im Markt eingeführt.


1985

Ein weiterer „Klassiker“ im TACONOVA-Produktsortiment kommt auf den Markt: Der Setter Bypass – das Original.


1983

Die zweite Übernahme: Im Zuge eines Management Buy-Outs übernimmt ein Schweizer Investor die Taco Armaturen AG. Zusätzlich zur weiteren Modifizierung der amerikanischen Produkte beginnt zunehmend nicht nur die technische Verbesserung der angebotenen Waren, sondern auch die Entwicklung eigener Produkte für den europäischen Markt. So entsteht der Setter Inline, ein innovatives und äußerst beliebtes Produkt, welches auch heute noch einen festen Bestandteil in der Produktpalette bildet.


1980

Der erste Besitzerwechsel: In diesem Jahr übernimmt der weltbekannte Guinness Konzern die Taco Armaturen AG. Die Herstellung der Produkte wird bei der Firma Toper Boots in Liskeard, England, eingegliedert. Der Firmensitz bleibt jedoch in der Schweiz.

Die Tochtergesellschaft in Hoppetenzell, Deutschland, wird aufgelöst.


1977

Das Angebotssortiment wird erweitert: Das Unternehmen übernimmt die Industriearmaturen der Firma Wirth AG in Basel. Dies macht eine Änderung des Firmennamens erforderlich: Das Unternehmen nennt sich ab jetzt Taco Armaturen AG.


1971

Aufgrund des steten Wachstums zieht das Unternehmen nach Altstetten, Zürich (CH). Die Herstellung der modifizierten Produkte wird nach Glattbrugg (CH) verlegt.

Um der starken Nachfrage in Deutschland gerecht zu werden, wird im grenznahen Bereich in Hoppetenzell, Stockach, der Montagebetrieb Taco Heizungen GmbH als Tochterunternehmen gegründet.


1964

Für den europäischen Markt  werden die amerikanischen Produkte an die europäischen Normen angepasst. Dies erfordert konstruktive Modifikationen und eigene Beschaffungs- und  Fertigungsstrukturen. Eigene, kontinuierliche Entwicklungen, die von Anfang an erfolgreich waren und auf dem Markt immer noch geschätzt sind: Airscoop, Taco Vent, Taco Hy-Vent, Taco  Mischautomat, Taco Raumthermostate u.v.a. Zahlreiche Produkte  sind patentiert.


1961

Die Firma Taco Heizungen AG wird gegründet. Das Handelsunternehmen besteht anfangs aus fünf Mitarbeitern und hat seinen Firmensitz an der Militärstrasse in Zürich (CH). Ziel war die europaweite Vermarktung der Produkte der TACO Inc., Cranston USA, für den europäischen Markt.